Sitemap     |     Impressum
Design
 

Grundsätzliches

Über 50 % der Kinder und Jugendlichen in Deutschland tragen ein kieferorthopädisches Gerät. Die Ursache für diese hohe Prozentzahl liegt in der Tatsache, dass nur bei 5 % der Bevölkerung die Zähne und der Kiefer so stehen, wie sie sollten.

Wissenschaftliche Studien zeigen, dass die Zahl der Zahn- und Kieferfehlstellungen zunimmt. Im Laufe der Evolution wird der Kiefer kleiner. Der Mensch hat gelernt, seine Nahrung zu zerkleinern und zu kochen. Daher wird das Kauorgan nicht mehr im ursprünglichen Ausmaß gebraucht. Die Kiefergröße geht also zurück, nicht aber die Anzahl der Zähne. Platzprobleme für die bleibenden Zähne sind häufig die Folge: damit sehen sich 70 % der Patienten konfrontiert.

Viele Fehlstellungen erben die Kinder von ihren Eltern. In manchen Fällen liegt die Ursache für bestimmte Fehlstellungen auch in schlechten Angewohnheiten des Patienten.


Gerade Zähne ermöglichen nicht nur ein strahlendes Lächeln, sondern sind wichtig für unsere Zahngesundheit und unser körperliches Wohlbefinden!


Aufgabe des Fachzahnarztes für Kieferorthopädie ist es, Zahnfehlstellungen und Kieferfehllagen zu erkennen, vorzubeugen und zu behandeln.

Hierbei geht es in keinem Fall nur um Aussehen und Ästhetik!

Die korrekte Stellung der Zähne im Kiefer und eine balancierte Beziehung vom Oberkiefer zum Unterkiefer sind wichtig für das richtige Funktionieren des Kauorgans. Zähne, Zahnhalteapparat, Kiefer, Muskulatur, Bindegewebe und Kiefergelenk bilden dabei eine funktionelle Einheit.

Ein gesundes und funktionstüchtiges Gebiss erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass es bis ins hohe Alter seine Aufgaben (Kauen, Schlucken, Sprechen) wahrnehmen kann. Anderenfalls können Fehlbelastungen entstehen: Die Zähne nutzen sich ab, das Zahnfleisch zieht sich zurück, Zähne lockern sich. Das Gleichgewicht des Mund-, Kiefer-, und Gesichtsbereiches gerät durcheinander: Schmerzhafte Muskelverspannungen, Kiefergelenkschmerzen, Kopfschmerzen, Ohrensausen bis hin zum Tinnitus können die Folge sein. All dem möchte die Kieferorthopädie vorbeugen!